Sie sind hier: Tipps & Tricks

Tipps & Tricks

Sinn und Zweck von Kurz-URLs

Lange Adressen einer Homepage der Form members.provider.de/home/name sind nicht nur unschön, sondern auch unpraktisch zu merken.

Bei verschiedenen nationalen und internationalen Diensten kann man sich eine kostenlose Kurz-URL bekommen.

http://home.v3.com/
http://beam.to/
+ sehr kurze URL
+ viele Einstellmöglichkeiten ( Titel und Meta-Tags )

http://home.pages.de/
+ ohne Werbeeinblendungen
- kaum Einstellmöglichkeiten (nur reine Weiterleitung)

Bei den meisten dieser Anbieter bleibt die gewünschte URL im Browser stehen, das heißt ein Besucher sieht während des gesamten Besuchs nur die Kurz-URL und nicht das Weiterleitungsziel. Außerdem kann man meistens den Titel und die Meta-Tags der Kurz-URL selbst bestimmen. Die Kurz-URLs funktionieren zum großen Teil mit einem unsichtbaren Frame, wobei das Frameset (dort wo das Frame definiert wird in Größe, URL, Meta-Tags) auf dem Server des jeweiligen Anbieters liegt.

Nachteil hierbei ist das viele Suchmaschinen Frames nicht erkennen können und auf diese Weise möglicherweise keine brauchbaren Informationen über den Inhalt der Homepage finden. Dies liegt auch daran das man den <Noframes>-Bereich nicht bestimmen kann und dort keine Informationen abgelegt werden können, die den Suchmaschinen bei der Katalogisierung/Indexierung der Homepage helfen könnten.

Man sollte also auf jeden Fall bei den Suchmaschinen die Kurz-Url und die richtige Weiterleitungs-URL anmelden um ein (relativ) gute Position innerhalb der Suchmaschine zu erhalten.